opel-carunity

CarUnity – Opel startet innovatives Carsharing-Projekt

Nachdem große Automobilhersteller wie BMW und Daimler-Benz bereits seit einiger Zeit auf dem Carsharing-Markt aktiv sind, hat nun auf der deutsche Traditionshersteller Opel die Zeichen der Zeit erkannt. Ab sofort beherbergt die Rüsselsheimer GM-Tochter einen hauseigenen Carsharing-Dienst, der unter dem Namen CarUnity an den Start geht. Im Gegensatz zu anderen Marktteilnehmern setzt das Kultunternehmen dabei…

drivy-news

Fusion beim privaten Carsharing: Drivy übernimmt Autonetzer

Der derzeit boomende Carsharing-Markt expandiert insbesondere in Deutschland mit rasender Geschwindigkeit, um der stetig steigenden Nachfrage nach allgegenwärtiger Mobilität gerecht zu werden. In diesem Kontext steht nun auf dem Sektor des privaten Carsharings eine internationale Fusion zwischen der deutschen Autoteiler-Community Autonetzer und dem Unternehmen Drivy ins Haus, von der in erster Linie die Nutzer profitieren…

car2go-fahrzeuge

car2go eröffnet Standort in Stockholm – Mietvorgang zukünftig ausschließlich per Smartphone-App

Pünktlich zum Jahresende kündigt car2go, der internationale Marktführer im Bereich des flexiblen Carsharings, die Eröffnung seines 30. Firmenstandortes an, der ab Anfang Dezember das flexible Ausleihen von Fahrzeugen in der schwedischen Hauptstadt Stockholm ermöglicht. Am neu geschaffenen Standort sollen laut Firmenangaben zunächst 100 umweltfreundliche Fahrzeuge des Typs Smart fortwo stationiert werden, bevor die Flotte binnen…

drivenow-app1

DriveNow: Überarbeitete App bietet One-Touch Reservierung

Wer schon länger Kunde des Carsharing-Anbieters DriveNow ist, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal die hauseigene App auf seinem Smartphone genutzt haben. Den Anforderungen der Zeit entsprechend hat das in München ansässige Unternehmen kürzlich eine überarbeitete Version seiner hauseigenen Smartphone-App veröffentlicht, die nicht nur bereits etablierte Funktionen optimiert, sondern darüber hinaus mit einigen bedeutenden Neuerungen…

drivenow-anmeldung-kundenkarte

Zum Wien-Start: DriveNow lockt mit kostenloser Anmeldung und Freiminuten

Nachdem man sich bisher auf den deutschen Markt konzentriert hat, erweitert DriveNow sein Angebot dieser Tage auch auf Österreich. Als erste Stadt wird Wien mit Leihfahrzeugen versorgt. Zum Start winken den Nutzern neben den üblichen Vorteilen des DriveNow-Modells zusätzliche Boni und Vergünstigungen. So bekommt man beispielsweise die Anmeldegebühr geschenkt und kann den DriveNow-Service 30 Minuten…

DriveNow startet in Wien

DriveNow startet Carsharing-Angebot in Wien

Der Carsharing-Service DriveNow wagt den Sprung ins europäische Ausland. Nachdem das Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Sixt bereits angekündigt hatte, vorerst keine weiteren deutschen Städte in das eigene Angebot aufnehmen und sich stattdessen auf das Wachstum im Ausland konzentrieren zu wollen, startet man nun einen Ableger in Wien. In der österreichischen Hauptstadt werden Kunden ab Mitte…

autopanne-carsharing

Carsharing: Panne mit dem Auto – Was tun?

Aufgrund der Tatsache, dass sich das Konzept des Carsharings einer stetig steigenden Beliebtheit erfreut, ist der Anblick zahlreicher Wagen einschlägiger Anbieter keine Seltenheit mehr in deutschen Städten. Parallel mit der fortwährenden Nutzung der Fahrzeuge nimmt auch der Verschleiß der Mietwagen zu, sodass auch Nutzer von Carsharing-Diensten vor Pannen nicht gefeit sind. Im Pannenfall die Ruhe…

DriveNow

Im Test: DriveNow überzeugt mit Flexibilität, Service und Premium-Fahrzeugen

Drive Now ist mit derzeit rund 300.000 Nutzern einer der größten Carsharing-Anbieter Deutschlands und ist aktuell vor allem in urbanen Zentren wie München, Hamburg, Berlin und Köln vertreten. Der Dienstleister setzt dabei konsequent auf das Modell des Free-Floatings, was das flexible Anmieten von Fahrzeugen im gesamten Geschäftsgebiet ermöglicht und Kunden somit ein Höchstmaß an Handlungsfreiheit…

Opel Insignia

Opel will in Kürze ins Carsharing-Geschäft einsteigen

Opel will in Zukunft nicht mehr nur als Autohersteller agieren, sondern sein Geschäftsfeld auf Mobilitätsdienstleistungen ausweiten. Dies bestätigte Marketingchefin Tina Müller gegenüber Medien. Der Rüsselsheimer Autobauer will demnach in den kommenden Monaten ins Carsharing-Geschäft einsteigen. Die eigene Plattform soll noch in diesem Jahr enthüllt werden und sich von bestehenden Diensten unterscheiden. Branchenkenner erwarten Plattform für…

drivenow-active-e

E-Carsharing: DriveNow setzt auf sportliche Elektrofahrzeuge

Die Annahme, dass im Rahmen des Carsharings lediglich kleine Stadtflitzer Verwendung finden, gehört längst der Vergangenheit an. Zahlreiche Carsharing-Anbieter warten mit einer breit gefächerten Fahrzeugpalette auf, die vom angesprochenen Stadtflitzer bis zum geräumigen SUV reicht und Carsharing-Nutzern damit ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. Insbesondere der Freefloating-Anbieter DriveNow, der einer Kooperation zwischen dem Autohersteller BMW und dem Autovermieter…