stadtmobil

stadtmobilBild: stadtmobil.de

Bei stadtmobil handelt es sich nicht um einen Carsharing-Anbieter im klassischen Sinne, sondern um einen Verbund, der sich aus sieben regionalen Verbänden zusammensetzt und dementsprechend bundesweit in 77 Städten vertreten ist. Da stadtmobil das Konzept des stationsgebundenen Carsharings verfolgt, sind One-Way Mieten in der Regel nicht möglich. Lediglich in Hannover und Mannheim besteht für Nutzer die Option, Fahrzeuge nach dem Prinzip des flexiblen Carsharings anzumieten. Die im Jahr 1999 ins Leben gerufene Organisation zählt aktuell rund 30.000 Nutzer und verfügt über einen Fuhrpark, der gut 1.800 Fahrzeuge umfasst. Die Flotte des Anbieters zeichnet sich zudem durch ein breites Spektrum verschiedenster Fahrzeugtypen aus, sodass jeder nur erdenkliche Verwendungszweck abgedeckt ist. Allerdings ist die regionale Verfügbarkeit der betreffenden Fahrzeuge nicht garantiert.

stadtmobil Tarifübersicht

Regionalorganisation
Tarife
 
BerlinStandard, ProfiZum Angebot
HannoverMikro, Standard, PlusZum Angebot
KarlsruheStarterpaket,
Schnupperpaket
Zum Angebot
Rhein-MainClassic-Tarif, RMV-Tarif,
Easy-Tarif, Studi-Tarif
Zum Angebot
Rhein-NeckarClassic-/VRN-Tarif,
Wahltarif
Zum Angebot
Rhein-RuhrEinsteiger, StandardZum Angebot
StuttgartClassic, Basic,
Studi, Business
Zum Angebot

Wie läuft der Mietprozess bei stadtmobil?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Carsharing-Anbietern ist die bequeme Online-Anmeldung bei stadtmobil nicht möglich. Um ein Auto über den Dienstleister mieten zu können, muss zwingend eine örtliche Filiale aufgesucht werden, wo die vertraglichen Formalitäten abgewickelt werden. Darüber hinaus prüft stadtmobil im Rahmen des Registrierungsprozesses die Bonität der potenziellen Neukunden beispielsweise mithilfe der Schufa. Ist die hinreichende Bonität des Neukunden festgestellt, wird diesem unmittelbar vor Ort die Mitgliedskarte ausgehändigt.

Die Anmietung eines Fahrzeugs geht allerdings ebenso bequem vonstatten wie bei vergleichbaren Anbietern, was der Tatsache zu verdanken ist, dass die Buchung sowohl telefonisch als auch online möglich ist. Da jedoch nicht alle Fahrzeuge über ein elektronisches Schließsystem verfügen, befinden sich die Fahrzeugschlüssel vor allem bei Transportern und Kleinbussen in einem nahegelegenen Tresor, der sich mit der Mitgliedskarte öffnen lässt.

stadtmobil setzt auf Telefon-Support

Weiterhin bietet stadtmobil keine eigene App, mit der sich Fahrzeuge suchen und anmieten lassen, was allerdings auch nicht notwendig ist, da sich diese ohnehin an festen Stationen befinden. Dementsprechend findet der Support ebenfalls nicht mithilfe einer App, sondern telefonisch statt. Je nachdem in welcher Region die Dienste des Verbands in Anspruch genommen werden variiert demzufolge die Servicenummer, unter der Nutzer im Bedarfsfall Hilfe erhalten.

stadtmobil Kontaktübersicht

Regionalorganisation
Telefon
E-Mail
stadtmobil Berlin GmbH
Hagenauer Straße 14
10435 Berlin
+49 30 6920 67 510berlin@stadtmobil.de
stadtmobil Hannover GmbH
Karmarschstr. 30-32
30159 Hannover
+49 511 270 42 40hannover@stadtmobil.de
Stadtmobil CarSharing
GmbH & Co. KG
Ludwig-Wilhelm-Straße 15
76131 Karlsruhe
+49 721 911 9110info@karlsruhe.stadtmobil.de
stadtmobil Rhein-Main GmbH
Am Hauptbahnhof 10
60329 Frankfurt am Main
+49 69 951 179 99rhein-main@stadtmobil.de
Stadtmobil Rhein-Neckar AG
M 1, 2
68161 Mannheim
+49 621 128 555 85rhein-neckar@stadtmobil.de
Stadtmobil Rhein-Ruhr GmbH
Girardetstraße 2-38 / Eingang 4
45131 Essen
+49 201 470 990 80rhein-ruhr@stadtmobil.de
stadtmobil carsharing AG
Tübinger Straße 15
70178 Stuttgart
+49 711 945 436 36info@stadtmobil-stuttgart.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>