Im Test: DriveNow überzeugt mit Flexibilität, Service und Premium-Fahrzeugen

DriveNowBild: drive-now-content.com / DriveNow

Drive Now ist mit derzeit rund 300.000 Nutzern einer der größten Carsharing-Anbieter Deutschlands und ist aktuell vor allem in urbanen Zentren wie München, Hamburg, Berlin und Köln vertreten. Der Dienstleister setzt dabei konsequent auf das Modell des Free-Floatings, was das flexible Anmieten von Fahrzeugen im gesamten Geschäftsgebiet ermöglicht und Kunden somit ein Höchstmaß an Handlungsfreiheit garantiert. Die moderne Flotte von DriveNow setzt sich ausschließlich aus Premium-Fahrzeugen der Marken BMW und Mini zusammen, was im Angesicht der Tatsache, dass es sich bei DriveNow um ein Tochterunternehmen der Bayrischen Motoren Werke handelt, auch nicht besonders verwunderlich ist. Nutzer profitieren somit von technisch hochwertig ausgestatteten Fahrzeugen, die in Abhängigkeit zum Standort auch als Cabrio verfügbar sind. Am Standort Berlin demonstriert DriveNow mit derzeit 60 anmietbaren Elektrofahrzeugen seine Vorreiterrolle auf dem zukunftsträchtigen Feld der Elektromobilität.

 
 

Komfort wird groß geschrieben

In puncto Anmeldung verzichtet DriveNow ähnlich wie zahlreiche Mitbewerber auf dem Carsharing-Markt auf umständliche Prozesse mit bürokratischen Hürden, sondern ermöglicht die minutenschnelle und selbsterklärende Einrichtung eines Nutzerkontos über das Internet, sodass der Fahrspaß unmittelbar nach dem Abschluss der Registrierung und der Freischaltung des Kontos beginnen kann. Fahrzeuge finden sich im gesamten Stadtgebiet verteilt, sodass oftmals nur wenige Meter bis zu einem freien Wagen zurückzulegen sind. Die praktische DriveNow-App unterstützt Kunden des Dienstleisters dank der integrierten Fahrzeugsuche dabei, auf dem schnellsten Weg den nächstgelegenen Mietwagen zu finden. Dank optionaler Reservierung lassen sich Wunschfahrzeuge auch spontan für 15 Minuten per Smartphone-App blockieren, was insbesondere in stark frequentierten Stadtteilen besonders praktisch ist.

DriveNow Gebührenübersicht


Einmalige Anmeldegebühr29 Euro
Autos
MINI, MINI Clubman, MINI Countryman,
BMW 1er, BMW AchtiveE
0,31 Euro/Min.
BMW X10,34 Euro/Min.
MINI Cabrio (01.11.-31.03.)0,31 Euro/Min.
MINI Cabrio (01.04.-31.10.)0,34 Euro/Min.
Parken
(Fahrtunterbrechung,
ohne Buchung zu beenden)
0,15 Euro/Min.
Parken (Montag bis Freitag 0-6 Uhr)Kostenlos
Reservierung
(für 15 Minuten)
Kostenlos
Verlängerte Reservierung
(max. 8 Stunden)
0,10 Euro/Min.
Verlängerte Reservierung
(Montag bis Freitag 0-6 Uhr)
Kostenlos
Versicherung
(Vollkasko und Diebstahlschutz)
750 Euro SelbstbehaltKostenlos
350 Euro Selbstbehalt99 Euro/Jahr
oder 1 Euro/Buchung
1 Euro Selbstbehalt199 Euro/Jahr
Prepaid-Paket
500 Minuten (unbegrenzt gültig)135 Euro
Spar-Pakete
60 Minuten (30 Tage Laufzeit)16 Euro
125 Minuten (30 Tage Laufzeit)32 Euro
240 Minuten (30 Tage Laufzeit)60 Euro
500 Minuten (30 Tage Laufzeit)120 Euro
Stunden-Pakete
(nur am Stück buchbar)
3 Stunden Fahren und Parken,
inkl. 80 km
29 Euro
6 Stunden Fahren und Parken,
inkl. 120 km
49 Euro
9 Stunden Fahren und Parken,
inkl. 200 km
69 Euro
24 Stunden Fahren und Parken,
inkl. 200 km
89 Euro

Flexible kundenorientierte Preisgestaltung

Neben Premium-Fahrzeugen setzt DriveNow vor allem auf exzellenten Service, der sich bereits anhand der benutzerfreundlichen Smartphone-Applikation herauskristallisiert, die über zahlreiche Komfortfunktionen wie einen Fahrzeugalarm verfügt, der dem Nutzer mitteilt, sobald ein Fahrzeug in der Nähe verfügbar ist. Darüber hinaus bietet DriveNow drei unterschiedliche Tarife, die auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse ideal zugeschnitten sind.

Für längere Fahrten und Ausflüge hat der Anbieter sogenannte Stunden-Pakete im Programm, mit denen sich ein Fahrzeug für 3, 6, 9 oder 24 Stunden zum Festpreis buchen lässt, womit dem spontanen sonntäglichen Trip ins Grüne nichts mehr im Wege steht. Wer Carsharing-Angebote regelmäßig nutzt, zieht den größten Nutzen aus dem Spar-Paket des Anbieters, im Rahmen dessen ein monatliches Kontingent von bis zu 500 Minuten zu besonders günstigen Konditionen abgeschlossen werden kann. Gelegenheitsnutzer vertrauen hingegen auf den Standard-Tarif, der eine minutengenaue Abrechnung garantiert.

Fazit

DriveNow besticht in erster Linie durch die faire Preisstruktur und die Fahrzeuge der Premium-Klasse. Auch die Flexibilität, die sich Nutzern dank des Free-Floating-Modells offenbart, ist ein großer Pluspunkt, da somit auch One-Way-Fahrten möglich sind. Nachteilig zu erwähnen ist hingegen sowohl der Fakt, dass DriveNow derzeit nur in den großen Ballungszentren verfügbar ist, als auch die Tatsache, dass Reservierungen nur kurzfristig möglich sind, was insbesondere für Personen, die gerne weit im Voraus planen, ein Problem darstellen dürfte. Durch den exzellenten Service und die topmoderne Fahrzeugflotte ist DriveNow aber in jedem Fall eine Empfehlung wert.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>