Opel will in Kürze ins Carsharing-Geschäft einsteigen

Opel InsigniaBild: opel.de

Opel will in Zukunft nicht mehr nur als Autohersteller agieren, sondern sein Geschäftsfeld auf Mobilitätsdienstleistungen ausweiten. Dies bestätigte Marketingchefin Tina Müller gegenüber Medien. Der Rüsselsheimer Autobauer will demnach in den kommenden Monaten ins Carsharing-Geschäft einsteigen. Die eigene Plattform soll noch in diesem Jahr enthüllt werden und sich von bestehenden Diensten unterscheiden.
 
 

Branchenkenner erwarten Plattform für Privatanbieter

Mehr Details wollte Müller nicht verraten, Branchenbeobachter vermuten allerdings, dass sich Opels Carsharing-Angebot allein an Opel-Besitzer richtet. Diesen könnte eine Plattform geboten werden, über dich man Fahrzeuge mit anderen Opel-Kunden tauschen kann. Denkbar wäre also beispielsweise, dass ein Kleinwagenbesitzer einen Transporter leiht, wenn einmal größere Gegenstände wie Möbel geladen werden müssen, sein Fahrzeug gleichzeitig aber selbst zur Ausleihe anbietet. Bei diesem Carsharing-Modell würden Fahrzeuge also nur von Privatpersonen geteilt, während Opel als Plattformbetreiber agiert.

Wachstumschancen locken auch andere Hersteller an

Diesem Modell räumen Marktforscher genauso wie anderen Varianten gute Chancen ein. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Beratungsunternehmens Roland Berger geht davon aus, dass Carsharing in den nächsten Jahren massiv zulegen wird. Ein Wachstum von bis zu 30 Prozent jährlich prognostizieren die Experten bis 2020. Schon jetzt ist das Verleihen von Fahrzeugen ein interessantes Geschäftsmodell, das viele Anhänger findet.

Anfang des Jahres waren etwa 760.000 Menschen für die Nutzung von stationsabhängigen und unabhängigen Carsharing-Angeboten registriert. Dies macht den neuen Trend auch für andere Autohersteller interessant. Mit Daimler und Car2Go, DriveNow von BMW, Quicar von VW und dem Multicity-Service von Citroen sind bereits einige Größen der Automobilbranche im Bereich des Fahrzeugverleihs aktiv geworden. Für Opel ist es deshalb besonders wichtig, ein frisches Konzept vorzustellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>